Lehrgang für Hygienekontrolleure startete zum zweiten Mal

Am 19. September 2016 startete der neukonzipierte Lehrgang Hygienekontrolleure zum zweiten Mal. 24 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Bayern, Baden Württemberg und Rheinlandpfalzwurden von der Leitung der Akademie Nord, Herrn Dr. Blüml und der Lehrgangsleitung Frau Dr. Spegel begrüßt. Ebenfalls mit dabei: Frau Manner, die neue Lehrgangsleitung ab November 2016 sowie Frau Schmidt, die sich um die gesamte Organisation des Kurses und um die Vorort Betreuung kümmert.

Der Lehrgang startete mit Workshops zum Thema Kommunikation. Die Lehrgangsteilnehmerinnen und Lehrgangsteilnehmer hatten so gleich die Möglichkeit, einander kennenzulernen und aktiv einzusteigen.

Der Lehrgang zur Vorbereitung auf die Qualifikationsprüfung für den Einstieg in der zweiten Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Gesundheit, fachlicher Schwerunkt Hygienekontrolldienst (Hygienekontrolleurlehrgang) wurde grundlegend überarbeitet und 2015/16 erstmals in neuer Konzeption umgesetzt. Er umfasst nun 600 Unterrichtseinheiten, die sich über drei in sich abgeschlossene Module mit jeweils einer Dauer von zwei Monaten erstrecken.

Modul 1: „Grundlagen“

Modul 2 „Infektionsschutz“

Modul 3 „Umwelthygiene“

In der Zeit zwischen den einzelnen Modulen können die Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer das Gelernte zeitnah in der Praxis anwenden und erproben. Jedes Modul endet mit einer schriftlichen Prüfung. Eine Mündliche Prüfung über den gesamten Stoffbereich beendet den gesamten Lehrgang.

Bei der inhaltlichen Ausrichtung des Lehrgangs wurde besonderer Wert auf eine stärkere Praxisorientierung gelegt. Exkursionen zu ausgewählten Themenschwerpunkten wie z.B. öffentliche Wasserversorgungsanlagen, Krankenhaushygiene, Hygiene in Gemeinschaftseinrichtungen und an Flughäfen stellen einen zusätzlichen Praxisbezug her.

Der Projektgruppe zur Neukonzeption des Hygienekontrolleur-Lehrgangs* sowie den über 80 Referentinnen und Referenten, den Mitgliedern des Prüfungsausschusses und Korrektoren der Prüfungen sei an dieser Stelle nochmals ganz herzlich gedankt. Ohne ihr anhaltendes Engagement könnte der Lehrgang so nicht stattfinden.

Unser Dank gilt auch den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die erstmals den neukonzipierten Lehrgang durchlaufen haben und so manche Anfangsschwierigkeiten mit tragen und bewältigen mussten. Ihre Anmerkungen und Verbesserungsideen im Rahmen der Lehrgangsevaluation haben uns wichtige Impulse zur weiteren Optimierung des Lehrgangs gegeben.

Weitere Anregungen und Verbesserungsvorschläge sind willkommen.

*Projektgruppe zur Neukonzeption des Hygienekontrolleur-Lehrgangs

  •         Alexandra Adler, MA (Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege)
  •         Dr. Uwe Drochner (Landratsamt Nürnberger Land)
  •          Anke Fritzsche, B.Sc. (Landratsamt Pfaffenhofen)
  •          Prof. Dr. Christine Höller (Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit)
  •          Dr. Wolfgang Krämer (Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege)
  •          Manfred Lieb (Berufsverband der Bayerischen Hygieneinspektoren, Landratsamt Roth)
  •          Dr. Fritz Oberparleiter (Landratsamt Roth)
  •          Dirk Rieb, B.A. (Berufsverband der Bayerischen Hygieneinspektoren, Bezirkskrankenhaus Lohr)
  •          Prof. Dr. Dr. Andreas Sing (Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit)
  •       Dr. Hedwig Spegel, MPH (Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit)

 2016 11 07 Gruppenfoto Lehrgang
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des aktuellen Lehrgangs für Hygienekontrolleure und Herr Dr. Blüml, Leiter der Akademie Nord (rechts).

 

Frau Dr. Hedwig Spegel, MPH
Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

 

Aktuelle Seite: Startseite Presse 2016 Lehrgang für Hygienekontrolleure startete zum zweiten Mal