Qualifizierungsoffensive für die bayerischen Hygienekontrolleure gestartet

Für die Hygienekontrolleure der bayerischen Gesundheitsämter fand erstmalig im Rahmen der Fortbildungsreihe der Akademie für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (AGL) ein „Grundkurs für hyienebeauftragte Hygienekontrolleure“ statt.

Veranstaltungsort war das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) in Erlangen. Das Curriculum wurde von der Akademie für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit und dem Sachgebiet Hygiene am Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit in Zusammenarbeit mit der Berufsgruppe der Hygienekontrolleure erstellt und umgesetzt.

Die Fortbildung umfasst 32 Stunden. Themenbereiche waren die wichtigsten Tätigkeitsfelder der Krankenhaushygiene, insbesondere die Rechtsgrundlagen, die Aufgaben von Hygienekontrolleuren in der Krankenhaushygiene, Erreger nosokomialer Infektionen und Ausbruchsmanagement, Hygieneorganisation, Hygienemanagement, hygienerelevante Gesichtspunkte baulich-funktioneller Krankenhauskonzeptionen sowie die Recherche von Fachinformationen. Neben dem theoretischen Teil der Vorträge, wurden von den einzelnen Referenten auch praktische Fallbeispiele eingearbeitet und gemeinsam mit den Fortbildungsteilnehmern diskutiert.

Fazit der Teilnehmer:

Die Fortbildung, die über vier Tage ging, war sehr gut organisiert und mit fachlich hochkarätigen Referenten ausgestattet. Es konnten sehr viele Anregungen und Informationen aufgenommen werden, die in der Praxis umgesetzt, das tägliche Arbeitsleben erleichtern werden.

Teilnehmer des Grundkurses für den Hygienebeauftragten Hygienekontrolleur im LGL Erlangen 2012

Aktuelle Seite: Startseite Presse 2012 Qualifizierungsoffensive für die bayerischen Hygienekontrolleure gestartet